Einfach so,  Hamburg

Winterspaziergang

Es ist mal wieder Sonntag und so auch Zeit für einen Spaziergang. Also bin ich mit dem Bus bis zum Dammtorbahnhof gefahren und von dort in Hamburgs Botanischen Garten „Planten & Blomen“ gegangen. Es war eine schöne, kalte, wackelige Runde. Wakelig weil die Wege vereist waren. Aber es hat gut getan ein wenig rauszukommen und zu fotografieren.

Der Japanische Garten mit dem Teehaus, liegt im alten Teil des Parks, wo ich lange nicht war. Eigentlich war ich noch nie im Winter dort. Warum eigentlich nicht? Wahrscheinlich, weil wir sonst immer direkt vom Dammtor durch den Park zur U2 Messehallen gehen und von dort aus zu den Gören fahren. Doch eingedenk meines Mottos für 2024 „Neue Wege gehen“ habe ich heute mal die gewohnten Pfade verlassen. Dank das Deutschlandtickets, kann ich ja gut verschiedene Formen des öffentlichen Nahverkehrs probieren, ohne dass es das Budget zu sehr belastet.

Einen Farbtupfer im monochromen Landschaftsbilde habe ich denn doch entdeckt. Keine Ahnung was es für ein Gestrüpp ist, aber es erfreute das Auge.

Nun sind es also noch 18 Tage, die ich in Hamburg bin. Mal sehen was sich noch unternehmen lässt.

Mein Name ist Karin Braun, ich bin Autorin, Herausgeberin, Übersetzerin und Seit über 40 Jahren wandle ich, poetisch gesprochen, auf dem alten Pfad und beschäftige mit mit Druidcraft, Tarot und Raunächten. Dazu schreibe ich und halte auch Vorträge.

3 Kommentare

  • Gudrun

    Oh ist das schön dort. In Los Angeles war ich im Japanischen Garten und daran habe ich mich gerade erinnert.
    Oh, wie die Zeit vergeht. Du hast ja schon Halbzeit in Hamburg.
    Liebe Grüße an dich.

    • Kabra

      Ja, es ist ein schöner Ort. Allerdings wurde auch das Teehaus mit irgendwelchen Grafitis beschmiert, was mich sehr verdrossen hat. Halbzeit? Ich bin schon drüber. Noch ca. 2 Wochen, dann kommt Jenni nach Hause und ich fahre heim. Ab dem 08.02. bin ich, so die Lokführer und die DB es wollen, wieder in Kiel. Alles Liebe Dir

Kommentar verfassen