Bücher,  Einfach so,  Jahreskreis

Putzig

Heute war Großputz. So mit allem drum und dran und nun bin ich fertig mit der Welt, freue mich aber, dass alles frisch ist. Montag koche ich noch einen großen Topf Bolognese für die nächsten Tage und dann kann es losgehen, mit dem neuen Jahr. Denn Samhain ist ja das Ende des spirituellen Jahreskreises. Für mich geht es denn ich meine alternativen Raunächte und gleichzeitig steht einiges auf dem Program. Die letzte Zeit habe ich wieder große Lust am Selbstmachen bekommen und auch wenn es mehr Arbeit bedeutet, so ist es doch ein Gewinn. Einmal weiß ich so, was in den Sachen drin ist und ich vermeide Müll.

Der Schokoaufstrich, den wir normalerweise verwenden kostet mittlerweile 6,00 €. Die gleiche Menge selbst gemacht und sogar edel mit Tonkabohne gewürzt kostet mich 3,50 €. Ein weiterer Vorteil und es schmeckt lecker. Das Rezept stelle ich morgen in die Magic Kitchen.

Viele Rezepte denke ich mir selbst aus. Aber manchmal suche ich auch Anregungen. Dieses ist eines meiner liebsten Kochbücher, in dem sich so wunderbare Rezepte wie Goldene Kurkuma Creme und Orangen-Bohnen-Hummus finden. Auch einige der Brotrezepte habe ich bereits nachgebacken. Wer Nüsse liebt und nichts dagegen hat vegan zu essen ist damit gut bedient.

So, nun werde ich es mir mit meinem Strickzeug bequem machen. Morgen geht es weiter mit dem Schreiben. Heute musste Tabea Rubens ein wenig ruhen, also was das Schreiben betrifft, in meinem Kopf ist sie sehr aktiv.

Mein Name ist Karin Braun, ich bin Autorin, Herausgeberin, Übersetzerin und Seit über 40 Jahren wandle ich, poetisch gesprochen, auf dem alten Pfad und beschäftige mit mit Druidcraft, Tarot und Raunächten. Dazu schreibe ich und halte auch Vorträge.

Kommentar verfassen