Einfach so

Projekt: Orangenmarmelade kochen

Noch mehr Schnee und kalt. Also ein guter Grund sich am Ausblick zu erfreuen und ansonsten eben feines machen. Da ich am liebsten Orangemarmelade esse und diese fertig sehr teuer ist (und ich sehr arm), werde ich heute welche selbst kochen. Der Bio-Markt hat Orangen im Angebot und so ist es eine günstige Gelegenheit. Die Gläser habe ich schon in den Ofen zu sterilisieren gestellt und sowie Viktor mit den Früchten da ist, geht es los. Gelierzucker 2:1 habe ich schon vor einigen Wochen gekauft, als der im Angebot war. Das Rezept, wenn es denn was wird, stelle ich später in die Magic Kitchen.

Nun überlege ich mir noch, ob ich sie mit oder ohne Ingwer koche. Ich glaube wirklich, dass ich diesmal darauf verzichten werde. Kardamon war auch eine Überlegung, aber ich weiß nicht so recht … Vielleicht probiere ich das mal mit ein oder zwei Gläsern.

Meine Stimmung ist noch nicht wieder wirklich gut und heute gab es auch noch einen feinen Schrecken in der Morgenstunde. Wie ich bereits an anderer Stelle schrieb, ich hasse es so scheißarm zu sein und dass jede zusätzliche Zahlung, jeder unpünktliche Zahlungseingang, Katastrophenalarm auslöst. Dieses Problem nun ließ sich lösen (jedenfalls hoffe ich, dass es gelöst ist), aber wer weiß was noch kommt. Wenigstens eine gute Nachricht EWS hält seine Strompreise erst einmal stabil. Aber das heute Morgen war ein richtiger Schlag ins Kontor.

Mein Name ist Karin Braun, ich bin Autorin, Herausgeberin, Übersetzerin und Seit über 40 Jahren wandle ich, poetisch gesprochen, auf dem alten Pfad und beschäftige mit mit Druidcraft, Tarot und Raunächten. Dazu schreibe ich und halte auch Vorträge.

Kommentar verfassen