Einfach so,  Hamburg

Musik und Kuchen

Der Liebste war nun da und kommt heute noch mal. Ob der desolaten Schlafsituation hier, ist er über Nacht nach Hause gefahren. Es war so schön, dass er die Gitarre mitgebracht und gespielt hat. Das gab gleich so ein herrlich heimisches Gefühl.

So langsam nimmt er nun schon einige meiner Sachen mit nach Hause und am Mittwoch oder Donnerstag, je nachdem wann Jenni hier aufschlägt, folge ich denn nach.

Wenn Viktor heute kommt, werden wir uns noch einmal nach Övelgönne aufmachen. Die Gören sind heute bei ihrem Vater eingeladen und so sind wir auf uns gestellt.

Gestern habe ich es endlich geschafft mich mit Gabriele Haefs zu treffen. Es war ein wenig schwierig einen Termin zu finden und so habe ich mich gefreut, dass es doch noch geklappt hat. Wir hatten uns im Honey Bee an der Grindelallee verabredet. Ein sehr netter Laden, leider entsetzlich laut, wenn es voll ist. Aber Kuchen und Cappucino dort sind exellent. Auf dem Fotos sieht man einen Oreo-Cake.

Ich wünsche allen einen schönen Sonntag. Ich werde den meinen genießen und dann meine letzten drei Tage Hamburg angehen. Ich habe solche Sehnsucht nach meinem Schreibtisch und danach wieder in Geschichten zu versinken.

Mein Name ist Karin Braun, ich bin Autorin, Herausgeberin, Übersetzerin und Seit über 40 Jahren wandle ich, poetisch gesprochen, auf dem alten Pfad und beschäftige mit mit Druidcraft, Tarot und Raunächten. Dazu schreibe ich und halte auch Vorträge.

2 Kommentare

  • birgit

    yeah – ist es wirklich schon zu ende?
    wie toll dass es so gut geklappt hat
    ihr seid ein tolles team
    ganz viele liebe grüße und umarm

  • Kabra

    Gerade erlaube ich mir ein wenig stolz auf mich, respektive uns, zu sein. Haben wir bis dato wirklich gut hinbekommen. Drei Tage noch und dann geht es heim. Ich freue mich so. Sei auch umarmt

Kommentar verfassen