Bücher,  Druidcraft,  Einfach so,  Tageskarte

Das schöpferische Universum

Neulich habe ich in einem Kommentar bei Gudrun davon geschrieben, dass wir Felder des Friedens bilden sollten, gegen den Wahnsinn in der Welt. Nicht nur des Friedens, sondern auch der Kreativität und der Fröhlichkeit. Die Idee mit den Feldern ist nun nicht komplett auf meinem Mist gewachsen, sondern wurde von Rupert Sheldrake und seiner Theorie der morphischen Feldern inspiriert. Seit ich diesen Kommentar geschrieben habe, denke ich immer wieder über diese Theorie nach und habe mir das Buch noch einmal besorgt. Meine alte Ausgabe habe ich irgendwann einmal verliehen und nie zurückbekommen, es ist eines dieser Bücher, von denen man sich nur ungern wieder trennt. Jedenfalls wird es die nächste Zeit meine Sachbuchlektüre sein.

Tageskarte: Der Turm, etwas bricht auf. Scheinbare Sicherheiten werden weggesprengt. Der Blick wird wieder frei. Das ist mit vorübergehender Unsicherheit verbunden, aber eben auch mit der Freiheit neues zu gestalten.

Mein Name ist Karin Braun, ich bin Autorin, Herausgeberin, Übersetzerin und Seit über 40 Jahren wandle ich, poetisch gesprochen, auf dem alten Pfad und beschäftige mit mit Druidcraft, Tarot und Raunächten. Dazu schreibe ich und halte auch Vorträge.

Kommentar verfassen